Dr. med. Aschkan Entezami, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Klinik am Pelikanplatz Hannover

Dr. med. Aschkan Entezami

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

 Langjährig erfahrener Facharzt


 Überzeugende Ergebnisse


 Schonende Techniken


Brustimplantate entfernen


Fakten zum Brustimplantate entfernen

Behandlungsmethode:operative Implantatentfernung, ggf. mit Bruststraffung
Behandlungsdauer:ca. 1- 2 Stunden
Narkose:Vollnarkose
Klinikaufenthalt:ambulant/ 1 Tag
Nachbehandlung:Tragen eines Kompressions-BHs und körperliche Schonung für 6 Wochen, Verzicht auf Sonnenbaden und Sonnenstudio mit unbedeckter Brust für 6 Monate
Gesellschaftsfähigkeit:nach 1 - 2 Wochen
Kosten:ab 2.500 Euro

Hochwertige Brustimplantate haben heutzutage eine nahezu unbegrenzte Haltbarkeit. Bei Beschwerdefreiheit können sie daher dauerhaft getragen werden und müssen nicht vorsorglich gewechselt werden, wie es bei älteren Modellen der Fall war.

Dennoch kann es Gründe geben, die Implantate vorzeitig zu entfernen. Aus medizinischer Sicht ist eine Entfernung bei Implantatschäden und bei Komplikationen wie etwa einer Kapselfibrose notwendig. Auch wenn die Brustform oder -größe nicht mehr den eigenen Vorstellungen entspricht, entscheiden sich viele Patientinnen, ihre Brustimplantate zu entfernen.

In Hannover ist Dr. med. Aschkan Entezami Ihr Spezialist für die Implantatentfernung. Dr. Entezami führt seit vielen Jahren anspruchsvolle Brust-OPs durch und berät Sie gerne ausführlich, ob eine Entfernung in Ihrem Fall ratsam ist.

Falls die Brust durch den Eingriff stark an Volumen verliert, besteht ebenfalls die Möglichkeit, die Implantatentfernung mit einer Bruststraffung oder einer Eigenfettvergrößerung zu kombinieren. Die Brust wird wieder in eine harmonische Form modelliert und auf Wunsch mit Eigenfett dezent unterspritzt, sodass Sie auch nach der Implantatentfernung nicht auf eine sinnlich gerundete Brust verzichten müssen.

Häufige Fragen zum Brustimplantate entfernen

Können Brustimplantate wieder entfernt werden?

Es besteht jederzeit die Möglichkeit, Implantate zu entfernen, wenn diese Probleme bereiten. Auch wenn Sie sich mit Ihrer aktuellen Brustform oder Brustgröße nicht mehr wohlfühlen, beraten wir Sie in Hannover gerne zur Implantatentfernung.

Wann ist eine Implantatentfernung notwendig?

Aus medizinischer Sicht kann es erforderlich sein, die Implantate zu entfernen, wenn es zu Komplikationen wie einer Kapselfibrose kommt oder Schäden an den Implantaten auftreten. Auch Brusterkrankungen können eine Entfernung notwendig machen.

Bei älteren Brustimplantaten wurde empfohlen, in regelmäßigen Abständen - meist nach 10 Jahren - vorsorglich einen Wechsel vorzunehmen. Bei Implantaten neuerer Generation ist dies nicht mehr erforderlich. Die von uns verwendeten Brustimplantate haben eine lange Haltbarkeit und können bei Beschwerdefreiheit dauerhaft getragen werden.

Wie läuft die Implantatentfernung in Hannover ab?

In einem Vorgespräch erkundigt sich Dr. Entezami, weshalb Sie Ihre Brustimplantate entfernen lassen möchten und ob Sie aktuell Beschwerden haben. Anschließend bespricht er mit Ihnen die Möglichkeiten für eine möglichst narbensparende Implantatentfernung. Gemeinsam mit Ihnen wird der weitere Ablauf geplant und ein OP-Termin festgelegt.

Ebenso wie die ursprüngliche Brustvergrößerung führen wir die Implantatentfernung in Hannover in Vollnarkose durch. Als Zugänge verwendet Dr. Entezami nach Möglichkeit dieselben Hautschnitte, über die Ihre Implantate eingebracht wurden.

Dr. Entezami entnimmt die Implantate und verteilt das Gewebe so um, dass wieder eine harmonische Brustform entsteht. Dazu kann es sinnvoll sein, auch eine dezente Bruststraffung durchzuführen. Im Anschluss werden die Wunden vernäht und die Brust mit einem Verband versorgt.

Entstehen beim Brustimplantate entfernen neue Narben?

In den allermeisten Fällen können wir die Implantate entfernen, ohne neue Hautschnitte zu setzen. Als Zugänge werden die Schnitte genutzt, über die die Implantate ursprünglich eingesetzt wurden. Falls sich zusätzliche Schnitte nicht vermeiden lassen, bespricht Dr. Entezami den genauen Schnittverlauf mit Ihnen vor der OP. Eine narbensparende Behandlung hat dabei stets oberste Priorität.

Was ist nach der Implantatentfernung zu beachten?

Nach der Entfernung der Implantate sollten Sie sich genauso verhalten wie nach der Brustvergrößerung. Besonders wichtig sind körperliche Schonung und eine Sportpause von etwa 6 Wochen. Sie tragen in dieser Zeit wieder einen stützenden Spezial-BH, der nur zum Duschen abgelegt werden sollte.

Die Behandlungsstellen sollten für etwa 6 Monate vor der UV-Strahlung geschützt werden. Dies gilt für Sonnenbäder ebenso wie für Solarium-Besuche.

Wir verwenden zum Brustimplantate entfernen in Hannover selbstauflösende Fäden. Ein Fadenzug ist somit nicht erforderlich. In unserer Klinik am Pelikanplatz führen wir regelmäßige Nachkontrollen durch, um sicherzugehen, dass die OP-Wunden komplikationsfrei abheilen.

Kann die Implantatentfernung mit einer Bruststraffung kombiniert werden?

Eine kombinierte Implantatentfernung mit Bruststraffung ist denkbar und häufig auch sinnvoll. Im Laufe der Jahre kann es durch verschiedene Faktoren zu einer leichten Gewebeerschlaffung kommen. Wenn wir die Brustimplantate entfernen, zeigt sich dieser Effekt meist noch deutlicher, da die Brust an Volumen verliert. Dann kann es durchaus sinnvoll sein, etwaige Hautüberschüsse zu entfernen und das Drüsengewebe neu zu positionieren.

Falls durch die Implantatentfernung viel Volumen verloren geht, besteht auch die Möglichkeit einer dezenten Brustvergrößerung mit Eigenfett. Hierbei wird die Brust mittels Eigenfettinjektion wieder aufgebaut und in eine harmonische Form modelliert. Gerne beraten wir Sie hierzu in Hannover persönlich.

Gibt es beim Brustimplantate entfernen Risiken?

Keine Operation ist gänzlich risikofrei. Dies gilt auch für das Implantate entfernen. In Hannover führen wir jedoch alle Eingriffe unter Einhaltung strenger Qualitäts- und Hygienestandards durch, wodurch eine hohe Behandlungssicherheit gegeben ist. Über die Risiken und möglichen Komplikationen werden Sie im Vorfeld umfassend aufgeklärt.

Neben den generellen OP-Risiken kann es vorübergehend zu Schwellungen, Wundschmerzen, Blutergüssen oder Sensibilitätsstörungen kommen. Auch kann es beim Brustimplantate entfernen in seltenen Fällen zu Schäden an den Implantaten kommen, oder aber das Ergebnis entspricht optisch nicht den Erwartungen. Bei fachgerechter Durchführung ist dieses Risiko allerdings sehr gering.

Muss ich nach dem Implantate entfernen mit Schmerzen rechnen?

Nach dem Brustimplantate entfernen können leichte bis mäßige Wundschmerzen auftreten, die aber durch handelsübliche Schmerzmittel gut zu kontrollieren sind. Bei Ihrem Aufenthalt in Hannover verschreiben wir Ihnen ein geeignetes Präparat, das Sie nach Bedarf einnehmen können.

Kosten Brustimplantate entfernen

Ein Brustimplantate-Entfernung kostet ab 2.500 Euro.

Finanzierung Ihrer Brustimplantate-Entfernung

1

Finanzierungs­summe

2

Ihre monatliche Rate

Ratenschieberwert:

Jahreszins:

Zins:

3

Laufzeit

Rate:

Laufzeit: Monate

Gesamtbetrag:

* Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Informationen zu diesem beispielhaften Ratenrechner auf medipay.de

Empfehlungen

Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
in Hannover auf jameda
Erfahrungen & Bewertungen zu Klinik am Pelikanplatz - Dr. med. Aschkan Entezami

Kontakt


Klinik am Pelikanplatz GmbH

Pelikanplatz 13
30177 Hannover

Telefon: 0511 - 51 51 24 - 0
Telefax: 0511 51 51 24 48

empfang@klinik-am-pelikanplatz.de
www.klinik-am-pelikanplatz.de

Sprechzeiten unserer Klinik

Montag9:00 - 18:00 Uhr
Dienstag9:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch9:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag9:00 - 18:00 Uhr
Freitag9:00 - 16:00 Uhr