Menu

Brustver­größerung in Hannover (Mamma­augmentation)


Fakten zur Brustvergrößerung

OP-Dauer:ca. 45 Min.
Narkose:Vollnarkose
Klinikaufenthalt:1 Tag
Nachbehandlung:Tragen eines speziellen BH's - keine sportlichen Aktivitäten sowie körperliche Arbeit in den ersten 4 Wochen - Solarium und Sonnenbaden mit unbedeckter Brust sind für 6 Monate zu vermeiden
Kosten:ab 5.000 Euro

Eine von ihrer natürlichen Anlage her zu kleine Brust, die nicht zu den Körperproportionen passt, kann Ursache für große Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper sein – nicht selten sind auch Unsicherheiten mit der eigenen Rolle als Frau die Folge. Viele Frauen wünschen sich daher mehr weibliche Rundungen und entscheiden sich für eine operative Vergrößerung der Brust.

Aber auch Gewichtsabnahmen, Schwangerschaften und Stillphasen können eine Volumenabnahme der Brust, die nicht selten mit einer Formveränderung einhergeht, mit sich bringen. Hier kann eine Vergrößerung und Aufpolsterung der Brust die natürlichen Rundungen wiederherstellen und zu neuem Selbstbewusstsein verhelfen.

Facharzt Dr. med. Aschkan Entezami hat sich insbesondere auf die ästhetische Brustchirurgie (Vergrößerung, Verkleinerung und Straffung der Brust) spezialisiert und möchte gemeinsam mit seinem erfahrenen Team der Klinik am Pelikanplatz Patientinnen auf ihrem Weg zu neuem Selbstbewusstsein und verbesserten Körpergefühl optimal begleiten.

Ihre Vorteile einer Brustvergrößerung in Hannover

  • Fundiert ausgebildeter Facharzt mit Schwerpunkt Brusteingriffe
  • Fortlaufende Weiterbildung im Rahmen nationaler und internationaler Kongresse
  • Verwendung hochwertiger Brustimplantate und enge Zusammenarbeit mit den Herstellern
  • Vielseitige Behandlungsmethoden garantieren individuelle Behandlungskonzepte
  • Im Mittelpunkt stehen die Sicherheit der Patientinnen und die natürlichen Behandlungsergebnisse
  • Umfassende Nachbehandlung und regelmäßige Kontrolltermine
  • Einfaches und transparentes Finanzierungsmodell

Schöne Brüste für mehr Selbstvertrauen – Ihre Brustvergrößerung in Hannover bei Dr. med. Entezami

Eine Brustoperation durch hochwertige Silikonimplantate kann die Brust in Balance mit dem Körper bringen, sie also den übrigen Proportionen anpassen. Wir verwenden in unserer Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie ausschließlich sehr hochwertige Premium-Implantate, die Ihnen die maximal mögliche Sicherheit bieten und sehr gut verträglich sind. Im Rahmen eines persönlichen Gesprächs und einer Untersuchung Ihrer Brust durch Facharzt Dr. med. Entezami können wir mit Ihnen das für Sie am besten passende Implantat hinsichtlich Form, Größe und Oberfläche ermitteln.

Der für Sie optimale Zugangsweg (Unterbrustfalte, Warzenvorhof oder Achsel) sowie die Implantatlage (ober- oder unterhalb des Brustmuskels) wird ebenso individuell nach Ihren Wünschen, der Beschaffenheit der Brust sowie Ihrer Lebensgestaltung zusammen mit Ihnen geplant und abgestimmt. Ihre Vorstellungen und Wünsche stehen bei uns an erster Stelle, denn nur wenn Sie sich sicher fühlen und mit dem Ergebnis zufrieden sind, ist die Behandlung ein voller Erfolg.

Die wichtigsten Infos zur Brustvergrößerung in Hannover im Video:

Brustvergrößerung, Dr. Entezami, Klinik am Pelikanplatz, Hannover, Thumbnail

Neben einer ausführlichen Beratung und Untersuchung vor der Operation gehört auch die Nachsorge zur Behandlung. Nach der Brustoperation sind Schwellungen ganz normal, das tatsächliche Endergebnis ist nach einigen Wochen vollends sichtbar. Sport und Sonnenbaden sollten direkt nach der Brust-OP unbedingt ausgesetzt werden, damit die Wunden gut abheilen können. In unserer Klinik führen wir Termine zur Kontrolle durch, damit das Ergebnis am Ende voll und ganz Ihren Vorstellungen entspricht.

Leider können wir Ihnen an dieser Stelle keine Vorher- / Nachher-Bilder zur Verfügung stellen, da dies seit dem 01.04.2006 nicht mehr rechtlich zulässig ist. Natürlich können wir Ihnen aber im Rahmen eines persönlichen Gesprächs entsprechende Bilder mit Operationsergebnissen demonstrieren. Auf diese Weise erhalten Sie eine bessere Vorstellung von dem, was mit Silikonkissen möglich ist und welche Form und Größe Ihnen am meisten zusagt.

Das richtige Brustimplantat: Formen, Arten und Größen

Bei einer Brustoperation mit Implantaten spielt es eine besonders große Rolle, für welches Brustimplantat sich eine Patientin entscheidet. Da das Brustimplantat sich optimal an die übrigen Proportionen anpassen muss, gibt es verschiedene Arten, Größen und Formen von Brustimplantaten. Auch bezüglich der Positionierung der Implantate gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Das Implantat kann entweder über oder unter dem Muskel platziert werden. Welche Methode die richtige ist, hängt ab von der Körperbeschaffenheit und den Wünschen der Patientin. Eine Platzierung unter dem Muskel eignet sich vor allem für schlanke Patientinnen oder Frauen, die nur wenig Gewebe oder dünne Haut im Brustbereich haben. Das Brustimplantat erhält unter dem Brustmuskel außerdem mehr Schutz vor äußeren Einflüssen. Auf Wunsch der Patientin kann das Brustimplantat natürlich auch über dem Brustmuskel platziert werden, wenn sie ein ausreichendes Deckgewebe aufweist.

Positionierung Brustimplantate, Klinik am Pelikanplatz, Hannover, Dr. Entezami

Im Prinzip unterscheidet man zwischen runden und anatomischen, sogenannten tropfenförmigen, Brustimplantaten. In unserer Klinik am Pelikanplatz geben wir der Patientin die Möglichkeit, sich die verschiedenen Implantat-Typen anzusehen und auszuprobieren, welches Implantat ihr am besten gefällt. Das ist vor allem deshalb so wichtig, da unpassende Implantate Haltungsschäden oder Rückenschmerzen verursachen können.

Formen Brustimplantate, Klinik am Pelikanplatz, Hannover, Dr. Entezami

Runde Implantate weisen eine Projektion im oberen Bereich auf, betonen also insbesondere das Dekolleté, wohingegen bei tropfenförmigen Implantaten das Volumen, ähnlich zur natürlichen Brust, eher im unteren Bereich liegt. In beiden Fällen können die Patientinnen sich zwischen einer quer- oder lang-ovalen sowie runden Auflagefläche entscheiden. Zudem liegen die Brustimplantate in sehr vielen Größen vor, so dass sie sich optimal an die Körperbeschaffenheit der Patientin anpassen können. Welches Implantat das für Sie geeignete ist, klären wir gerne in einem gemeinsamen Beratungsgespräch in unserer Klinik am Pelikanplatz.

Methoden der Brustvergrößerung: die verschiedenen Schnitttechniken

Um die Brustimplantate einbringen zu können, ist ein Schnitt erforderlich. Nach diesem Schnitt richten sich die unterschiedlichen Behandlungsmethoden. Welcher Hautschnitt gesetzt wird, hängt in erster Linie von den Präferenzen der Patientin ab. Dabei geht es vor allem darum, dass später möglichst keine Narbe zu sehen ist. Allerdings müssen auch die Körperbeschaffenheit und die Gewebestruktur beachtet werden, damit das Ergebnis auch optisch natürlich wirkt.

Zugangswege Brustimplantate, Klinik am Pelikanplatz, Hannover, Dr. Entezami

Als sehr sicherer Zugangsweg wird am häufigsten ein Hautschnitt in der Unterbrustfalte angewendet. Diese inframammäre Inzision bietet neben ihrer Sicherheit auch weitere Vorteile. Die Behandlungsdauer verkürzt sich und der Facharzt hat während der Operation einen uneingeschränkten Blick auf das gesamte Operationsgebiet, so dass er besonders präzise arbeiten kann. Der Schnitt in der Unterbrustfalte ist vor allem dann geeignet, wenn das Brustimplantat unter dem Brustmuskel eingebracht werden soll. Die Brustform lässt sich dadurch optimal an das Körperbild der Patientin anpassen. Auch in der Nachsorge bietet diese Methode eine Reihe an Vorteilen: beispielsweise bleibt die Stillfähigkeit bei einem Großteil der Patientinnen erhalten und es kommt seltener zu Infektionen. Als Nachteil steht dem die entstehende Narbe gegenüber. Diese liegt zwar in der Unterbrustfalte, wird später dort jedoch als helle, dünne Linie zu sehen sein, wenn die Patientin die Arme hebt oder auf dem Rücken liegt.

Neben dem Schnitt in der Unterbrustfalte kann auch ein Schnitt um den Brustwarzenhof gesetzt werden. Diese Schnittführung eignet sich vor allem, wenn die Patientin kleinere Brustimplantate wünscht. Soll die Brustwarze während der Operation neu positioniert werden, eignet sich dieser Zugangsweg ebenfalls am besten. Die Narbe, die später um den Brustwarzenrand verläuft, wird kaum sichtbar sein, da sie sich direkt im Übergang von pigmentierter Haut zu nicht-pigmentierter Haut befindet. Dieser Zugangsweg ermöglicht Dr. med. Entezami einen guten Überblick über das Operationsgebiet während und nach dem Eingriff. Es besteht jedoch die Gefahr, dass die Sensibilität der Brustwarzen oder die Stillfähigkeit nicht erhalten bleiben.

Ähnlich zum Schnitt um den Brustwarzenhof, eignet sich der Schnitt durch den Warzenhof hindurch (transareoläre Inzision) besonders für den Einsatz kleinerer Brustimplantate oder für eine gleichzeitige Brustwarzenkorrektur. Dank präziser Schnittführung des Facharztes wird die Narbe hier später kaum sichtbar sein.

Zuletzt können die Brustimplantate auch über einen axillären Schnitt eingebracht werden. Dieser Zugangsweg befindet sich nicht an der Brust, sondern liegt versteckt in der Achselhöhle. Über einen etwa 3 – 5 cm langen Schnitt werden insbesondere kleinere Brustimplantate eingebracht. Der Vorteil besteht natürlich darin, dass die Patientinnen von einer narbenfreien Brust profitieren und die Sensibilität der Brustwarzen nicht beeinträchtigt wird. Dennoch sollte man sich bei dieser Schnittführung an einen Experten wenden, da es bei dieser Methode einer langjährigen Erfahrung des behandelnden Facharztes bedarf.

Entscheiden Sie sich für eine Brust-OP in unserer Klinik, klären wir Sie in der Klinik am Pelikanplatz im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches gerne über die Behandlungsmethoden auf und finden in enger Absprache den für Sie passenden Zugangsweg.

Ihr Experte für Brustvergrößerung in Hannover:

Dr. med. Aschkan Entezami, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Klinik am Pelikanplatz Hannover

Nach einer Beratung und Untersuchung Ihrer Brust können wir Ihnen auch ein individuelles Angebot zu den Kosten der Operation unterbreiten, damit Sie kalkulieren können. Bei Fragen können Sie uns gern telefonisch, per Mail oder über unser Kontaktformular ansprechen.

Dr. med. Aschkan Entezami, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, ist zudem Experte für Brustoperationen auf dem renommierten Portal info Medizin:

Dr. Entezami - Experte und Facharzt für Brustvergrößerung auf dem Portal info Medizin

Brustvergrößerung Hannover:
Vorbereitung, Operation und Nachbehandlung

In den stattfindenden Beratungsgesprächen in unserer Klinik haben unsere Patientinnen berechtigterweise eine Fülle an verschiedensten Fragen. Die individuellen Belange werden ausführlich in unserem Erstgespräch behandelt, um mögliche Unsicherheiten und Ängste zu klären. Entschließt sich eine Patientin für den Eingriff, findet vorab auch eine umfangreiche Untersuchung statt, um die Operation so risikoarm wie nur möglich zu gestalten und ein bestmögliches Behandlungsergebnis zu erzielen.

Die Brustoperation dauert etwa 45 Minuten. Abhängig davon, auf welche Methode sich die Patientin und Dr. med. Entezami in der Beratung geeinigt haben, wird ein dünner Hautschnitt gesetzt. Über diesen Zugang kann dann das Brustimplantat eingebracht werden. Dr. med. Entezami wird besonders darauf achten, dass die Implantate präzise positioniert werden, ohne das Gewebe unnötig stark zu beeinträchtigen. Wurde das Brustimplantat entsprechend eingebracht, kann der Hautschnitt wieder verschlossen werden. Dabei geht es vor allem darum, eine möglichst unsichtbare Narbenbildung zu erreichen. Ist dieser letzte Behandlungsschritt abgeschlossen, legen wir Ihnen einen Kompressionsverband an.

In der Regel verbringen unsere Patientinnen eine Nacht stationär in unserer Klinik, um sich in Ruhe von der Brust-OP zu erholen. Außerdem können wir Sie dann bestmöglich betreuen und eine Rundum-Nachbetreuung sicherstellen. Am Folgetag entfernen wir den Brust-Verband und legen der Patientin einen sogenannten Kompressions-BH an, der der Brust den notwendigen Halt gibt und das Ergebnis somit fördert. Nachdem die Patientin unsere Klinik  verlassen hat, sollte sie sich zuhause weiterhin erholen und körperlich schonen. Eine Woche nach der Behandlung begrüßen wir unsere Patientinnen erneut in unserer Klinik, um die Brust zu kontrollieren. Es ist kein Fadenzug erforderlich, da wir in unserer Klinik auf selbstauflösende Fäden setzen.

Häufig gestellte Fragen zur Brustvergrößerung in Hannover

Ab welchem Alter ist eine Brustvergrößerung möglich?

Grundsätzlich ist ein operativer Eingriff zur Vergrößerung der Brust dann möglich, wenn das Brustwachstum abgeschlossen ist. Die Entwicklungsdynamik der Brust ist von Frau zu Frau jedoch unterschiedlich. Generell ist der Eingriff ab einem Alter von 18 Jahren zulässig.

Für wen eignet sich eine Brustvergrößerung?

In unsere Klinik kommen vor allem Frauen, die sich aufgrund ihrer als zu klein empfunden Brust unwohl fühlen und deshalb an eingeschränktem Selbstwertgefühl leiden. Aber auch nach Schwangerschaften oder starken Gewichtsverlusten kann die Brust an Fülle verloren haben. Mittels Implantaten und einer Brust-OP können wir der Brust Volumen schenken, so dass Sie sich anschließend wieder wohl in Ihrem weiblichen Körper fühlen.

Was muss ich vor einer Brustvergrößerung beachten?

Die Auswirkungen der Medikamenteneinnahme vor der Brust-OP sollte umgehend besprochen werden. Generell sind blutverdünnende Arzneimittel vor dem Eingriff zu meiden. Die Einnahme bestimmter, vom Arzt verschriebener Präparate muss im Einzelfall besprochen werden. Der Konsum von Alkohol und Nikotin ist mindestens einen Tag vor dem Eingriff untersagt.

Was kostet eine Brustvergrößerung in Hannover?

Eine Brustvergrößerung in unserer Klinik kostet ab 5.000 Euro.

Übernimmt meine Krankenkasse die Kosten für eine Brustvergrößerung?

Im Regelfall sind die Kosten für die Operation von der Patientin finanziell selbst zu tragen. Eine Kostenübernahme hängt von der medizinischen Begründbarkeit ab und kann nur dann erfolgen, wenn eine eindeutige medizinische Indikation festgestellt worden ist, wie zum Beispiel bei einer sehr stark ausgeprägten Asymmetrie.

Wie lange muss ich nach dem Eingriff einen Spezial-BH tragen?

Um eine stabile Position und Heilung der eingesetzten Implantate in der Brust zu ermöglichen, ist das Tragen eines speziellen Kompressions-BHs nach dem Eingriff notwendig. Dieser stabilisiert die Brustmuskulatur und hält auftretende Schwellungen möglichst gering. Eine Tragedauer von 6 Wochen ist in den meisten Fällen sinnvoll.

Wie haltbar und sicher sind Brustimplantate?

Eine Ruptur des Brustimplantats ist möglich, jedoch extrem selten. Derzeit verwendete, kohäsive Silikonfüllungen sind so konstruiert, dass sie Außeneinwirkungen, wie einer Gewalteinwirkung oder Unfall standhalten. Durch die veränderten physikalischen Eigenschaften besteht die Gefahr des Auslaufens nicht mehr, weshalb Implantate mit kohäsiven Silikonfüllungen als besonders sicher und zuverlässig gelten. Brustimplantate der neuen Generation sind für ihre besonders hohe Haltbarkeit bekannt. Viele Hersteller gewähren aus diesem Grund eine lebenslange Garantie.

Wann darf ich nach der Brustvergrößerung duschen oder baden?

Etwa 5 Tage nach der Brust-OP sollte das Duschen möglich sein, das Pflastermaterial hält diesem stand. Wenn der BH nach 6 Wochen abgelegt werden kann, ist auch das Baden kein Problem mehr.

Ab wann kann ich nach einer Brustvergrößerung wieder arbeiten und andere anstrengende Aktivitäten aufnehmen?

Wann die Arbeitstätigkeit wieder aufgenommen werden kann, hängt von der Beschäftigungsart und der dabei entstehenden körperlichen Belastung ab. Im Normalfall kann eine Bürotätigkeit nach etwa 5 Tagen erfolgen. Bei schweren körperlichen Arbeiten ist eine individuelle Absprache mit dem Arzt notwendig. Um eine angemessene Erholungsphase zu gewährleisten, können jegliche Aktivitäten nach etwa 4 - 6 Wochen aufgenommen werden. Hier ist jedoch darauf zu achten, dass besonders der Oberkörper geschont und das Sonnenbaden über 6 Monate nach der Brust-OP möglichst gemieden wird.

Kann ich trotz Brustimplantaten zur Krebsvorsorge?

Ja, Krebsvorsorge ist auch mit Brustimplantaten weiterhin in Form von Mammographie und sonographischen Vorsorgeuntersuchungen möglich. Bei kleinen Brüsten, welche einer Vergrößerung unterzogen worden sind, kann die Diagnostik in vielen Fällen sogar vereinfachter erfolgen.

Wie läuft meine Nachsorge ab?

Nach dem Eingriff bleibt die Patientin im Regelfall für 24 Stunden zur Beobachtung in der Klinik am Pelikanplatz. Ist die Operation gut überstanden und die Patientin beschwerdefrei, so erfolgt am nächsten Tag die Entfernung des Kompressionsverbandes. Im Anschluss wird der sogenannte Kompressions-BH angelegt, um eine optimale Heilung und Stützung in den nächsten Wochen zu gewährleisten. Rund eine Woche nach der Operation erfolgt ein Termin zur Kontrolle. Ein Fadenzug ist nicht erforderlich, da sich das von uns verwendete Nahtmaterial selbst auflöst. Genaue Informationen zum Ablauf der Nachsorge erhalten Sie selbstverständlich dann nochmal im Rahmen einer Beratung in unserer Klinik am Pelikanplatz.

Kann ich mit den eingesetzten Brustimplantaten stillen?

Eine Schwangerschaft und das Stillen werden nicht beeinträchtigt und können ganz natürlich ablaufen. Die Milchproduktion in den Drüsen ist in den meisten Fällen unbeeinträchtigt. Damit bleibt die Stillfähigkeit der Frau weitestgehend erhalten. Allerdings kann immer ein Restrisiko in Form auftretender Schwierigkeiten bestehen, welche jedoch selten vorkommen. Gerne informieren wir Sie hierzu auch persönlich und individuell in Ihrem Beratungsgespräch in unserer Klinik am Pelikanplatz.

Fühlen sich die Brüste nach einer Brustvergrößerung natürlich an?

Nach der Operation ist die Brust zunächst noch geschwollen und auch die Haut muss sich zunächst noch von dem Eingriff erholen und sich an das neue Volumen anpassen. Die Brust kann sich deshalb unmittelbar nach der OP noch etwas fester anfühlen. Im Verlauf der Heilungsphase wird das Gewebe um das Brustimplantat zunehmend weicher und die Brust fühlt sich wieder natürlich an. Jedoch sollten besonders schlanke Patientinnen oder Frauen mit dünner Haut darauf achten, das Brustimplantat besser unter dem Muskel platzieren zu lassen, da es aufgrund fehlenden, darüber liegenden Gewebes ansonsten später tastbar sein könnte.

Wann darf ich nach der Brustvergrößerung wieder auf dem Bauch schlafen?

In den ersten zwei Wochen nach der Brustoperation sollten Sie vor allem auf dem Rücken liegen und schlafen, da die Gefahr besteht, dass die Brustimplantate durch seitliches Liegen oder Liegen auf dem Bauch verrutschen. Auf dem Bauch schlafen können Sie nach Abschluss des Heilungsprozesses, wenn auch das endgültige Resultat sichtbar ist, frühestens aber nach acht Wochen. In enger Absprache erklären wir Ihnen gerne, ab wann Sie bedenkenlos auf dem Bauch schlafen können.

Kosten Brustvergrößerung Hannover

Eine Brustvergrößerung in Hannover kostet ab 5.000 Euro.

Finanzierung Ihrer Brustvergrößerung in Hannover – Brustvergrößerung auf Raten zahlen

1

Finanzierungs­summe

2

Ihre monatliche Rate

Ratenschieberwert:

Jahreszins:

Zins:

3

Laufzeit

Rate:

Laufzeit: Monate

Gesamtbetrag:

* Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Informationen zu diesem beispielhaften Ratenrechner auf medipay.de

Kontakt zur Klinik am Pelikanplatz in Hannover

Bei weiteren Fragen zur operativen Vergrößerung der Brust in unserer Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie erreichen Sie uns über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0511 - 51 51 24 - 0.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0511 - 51 51 24 - 0