Menu

Oberschenkel­straffung in Hannover


Fakten zur Oberschenkelstraffung

OP-Dauer:ca. 2 Std.
Narkose:Vollnarkose
Klinikaufenthalt:2 Tage
Nachbehandlung:2 bis 3 Wochen konsequente Schonzeit - 6 Wochen kein Sport
Oberschenkelstraffung Frau, Klinik am Pelikanplatz, Hannover, Dr. Entezami

An den Beinen sind dabei insbesondere die Oberschenkel betroffen. Der sich mit der Zeit einstellende Hautüberschuss führt dann zu einer Unebenheit in der Hautoberfläche, deren Effekt sich durch eine möglicherweise bereits zuvor bestehende Cellulite noch verstärken kann.

Doch auch eine starke Gewichtsreduzierung kann dazu führen, dass die Haut an den Beinen an Elastizität verliert und herunterhängt. Hier können oftmals auch regelmäßige Bewegung oder eine Ernährungsumstellung nichts ausrichten.

Viele Betroffene meiden kurze Kleidung wie Shorts oder Röcke und trauen sich zusehends auch nicht mehr ins Schwimmbad, da sie sich mit der überschüssigen Haut nicht wohl in ihrem Körper fühlen. Hier kann eine professionelle Oberschenkelstraffung durch einen erfahrenen Chirurgen in unserer Klinik Abhilfe schaffen.

Straffe Oberschenkel für mehr Selbstbewusstsein

Im Rahmen einer Oberschenkelstraffung kann die überschüssige Haut beseitigt werden, das Hautkleid der Oberschenkel wird also quasi verkleinert – im Resultat sind die Oberschenkel wieder straffer und fester, die Oberflächenkontur wird wieder hergestellt. Der Eingriff erfolgt bei uns in der Regel in Vollnarkose und dauert etwa 2 Stunden – im Anschluss daran ist ein zweitägiger Aufenthalt in unserer Klinik notwendig.

Bei einer weniger stark ausgeprägten Oberschenkelschlaffheit (Laxizität der Oberschenkel) kann der für die Oberschenkelstraffung erforderliche Schnitt unauffällig in die Leiste gelegt werden. Wenn mehr Haut bis zum Kniebereich entfernt werden muss, wird ein längerer Schnitt erforderlich, der dann an die unauffälligste Stelle, nämlich an die Oberschenkelinnenseite gelegt wird. Nach der Operation sollte für 4 bis 6 Wochen auf Sport und Sonnenbaden verzichtet werden.

Ihr Experte für die Oberschenkelstraffung:

Dr. med. Aschkan Entezami, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Klinik am Pelikanplatz Hannover

Gern erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan, damit Sie am Ende genau das Ergebnis erhalten, das Sie sich wünschen. Denn unser oberstes Ziel ist, dass Sie sich wieder wohl in Ihrer Haut fühlen und das Ergebnis besonders schön und natürlich aussieht.

Häufig gestellte Fragen zur Oberschenkelstraffung in Hannover

Für wen ist eine Oberschenkelstraffung geeignet?

Eine Oberschenkelstraffung eignet sich für Patienten, die unter erschlaffter Haut an den Oberschenkeln leiden. Im Rahmen einer Oberschenkelstraffung lässt sich erschlafftes Gewebe entfernen und die Haut an den Oberschenkeln straffen. Vor allem Patienten, die stark an Gewicht abgenommen haben oder deren Haut im Rahmen der Hautalterung stark erschlafft ist, greifen gerne auf diesen Eingriff zurück.

Was ist nach der Oberschenkelstraffung zu beachten?

Nach der Oberschenkelstraffung sollten Sie sich ausruhen und eine konsequente Schonzeit von 4 - 6 Wochen einhalten. Für 6 Monate sollten Sie das Behandlungsgebiet außerdem vor Sonne schützen und daher auf intensive Sonnenbäder verzichten. Auftretende Schmerzen lassen sich mit Medikamenten gut eindämmen.

Wann kann ich nach der Oberschenkelstraffung wieder arbeiten und Sport machen?

Da Sie sich in den ersten 4 Wochen nach der Oberschenkelstraffung konsequent schonen sollten, empfehlen wir Ihnen, sich in dieser Zeit auch eine berufliche Auszeit zu nehmen. Ab welchem Zeitpunkt Sie genau wieder mit Ihrem Beruf starten können, hängt jedoch von der Art der ausgeübten Arbeit und Ihrem persönlichen Empfinden ab.

Wir empfehlen nach der Behandlung etwa 6 Wochen auf Sport zu verzichten und die körperliche Aktivität dann anschließend wieder langsam zu steigern.

Zu welchen Nebenwirkungen kann es nach einer Oberschenkelstraffung kommen?

Nach der Oberschenkelstraffung kann es für kurze Zeit zu Schwellungen oder Blutergüssen an der Behandlungsstelle kommen. Oft geht die Operation auch einher mit einem vorübergehenden Taubheitsgefühl der Haut. Dies ist absolut unbedenklich und hält generell nur wenige Tage an. Vor allem bei Rauchern besteht das Risiko von Wundheilungsstörungen oder Infektionen. Die Verbände und Pflaster sollten nach der Operation außerdem konsequent getragen werden, da sich sonst das Risiko einer Flüssigkeitsansammlung in der Wundhöhle erhöht. Selbstverständlich klären wir Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch über alle möglichen Risiken einer Oberschenkelstraffung auf.

Was kostet eine Oberschenkelstraffung und können die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden?

Die Kosten für eine Oberschenkelstraffung variieren in unserer Klinik am Pelikanplatz in Hannover abhängig von dem Ausgangsbefund und dem dementsprechenden Behandlungsumfang. Wir nehmen uns vorab sehr viel Zeit für eine persönliche Beratung, in welcher wir Sie gerne auch zu den entstehenden Kosten in Ihrem individuellen Fall informieren.

Da die Oberschenkelstraffung fast immer ein ausschließlich ästhetischer Eingriff ist, werden die Kosten leider nicht von der Krankenkasse getragen.

Kontakt zu unserer Fachklinik

Bei weiteren Fragen zum Thema Oberschenkelstraffung in Hannover können Sie uns gern per Mail, durch unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0511 51 51 24 0 ansprechen.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0511 - 51 51 24 - 0