Menu

Polymilchsäure-Injektion (Liquid Lifting) in Hannover

Sculptra ®


Fakten zur Polymilchsäure-Injektion

Behandlungsdauer:ca. 30 bis 60 Minuten
Betäubung:betäubende Salbe
Klinikaufenthalt:ambulante Behandlung
Nachbehandlung:Vermeidung von Hitze für 3 bis 5 Tage, Massage
Gesellschaftsfähig:sofort nach der Polymilchsäure-Behandlung

Ein abnehmendes Volumen im Gesicht kann im Laufe der Jahre zu unerwünschten Ergebnissen führen: Die natürliche Fülle nimmt ab und die Gesichtszüge wirken dadurch strenger sowie weniger frisch. Der Widerstand des Gewebes im Gesicht nimmt ebenso ab, was zu einer Absenkung von Anteilen des Gesichts führen kann. Aber auch die Ausbildung sogenannter Hohlwangen oder eine verminderte Fülle der Jochbeine sind Beispiele für eine unerwünschte Volumenabnahme betroffener Gesichtspartien.

Hier kommt der Wirkungsmechanismus der Polymilchsäure (Sculptra®) zum Tragen: Polymilchsäure bewirkt unter die Haut injiziert eine Kollagenneusynthese, der Körper wird also angeregt, selbst Kollagene zu bilden.

Dadurch kommt es im Laufe der Behandlungen zu einer Volumenzunahme und einem füllenden Effekt der behandelten Areale. Das Gesicht erhält wieder eine natürliche Fülle und Frische, außerdem können bestimmte Areale akzentuiert werden.

Mehr Volumen mit Polymilchsäure

Polymilchsäure ist ein synthetisch hergestellter Filler, der auf der Basis von körpereigener Milchsäure hergestellt und vor allem zur Behandlung tiefer Falten eingesetzt wird. Der Eingriff wird in unserer Schönheitsklinik in Hannover ambulant sowie auf Wunsch mit einer lokalen Betäubung durchgeführt und dauert in der Regel etwa 20 Minuten. Die leichte Betäubung ist unter Umständen notwendig, weil die Polymilchsäure bis in die tiefen Hautschichten gespritzt wird, was leicht schmerzhaft sein kann.

In den ersten Tagen nach der Injektion kann es zu geringen Schwellungen und Rötungen kommen, die aber vollständig wieder abklingen. Für wichtige Termine können sie mit etwas Make-up und Concealer abgedeckt werden.

Nach einer Behandlung mittels Polymilchsäure dauert es in der Regel 2-3 Monate bis ein sichtbarer Aufbaueffekt der behandelten Gesichtspartien eintritt – bis zum vollständigen Wirkungseintritt können 3-4 Monate vergehen. In der Regel empfehlen wir nach einer Unterspritzung durch Polymilchsäure 2-3 Aufbaubehandlungen im Abstand von mehreren Monaten, um ein optimales Wirkungsergebnis zu erzielen.

Die Wirkung des Liquid Liftings hält bis zu zwei Jahre an, dann werden wieder Aufbaubehandlungen erforderlich. Natürlich führen wir Polymilchsäure-Injektionen dann auch gern wieder durch, damit Sie dauerhaft Ihr frisches Aussehen erhalten können.

Für ein besonders optimales Ergebnis empfehlen wir Ihnen außerdem eine unterstützende Behandlung mit Hyaluronsäure oder Botox, damit sowohl leichte als auch tiefere Falten effektiv geglättet werden können. Natürlich klären wir Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch gerne umfassend über die Möglichkeiten zur Faltenunterspritzung auf und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen einen individuell abgestimmten Behandlungsplan. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin bei unseren Experten in Hannover.

Kontakt zu unserer Klinik in Hannover

Haben Sie Fragen zur Polymilchsäure-Injektion gegen Falten? Dann kontaktieren Sie uns doch gerne per Mail, über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0511 51 51 24 0 – gerne helfen wir Ihnen weiter!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0511 - 51 51 24 - 0